Erfahrungen – Heilkommunikation

Liebe Lichtstättenbesucher*innen,

ich freue mich, dass du zu mir gefunden hast und die wertvollen Rückmeldungen von Teilnehmerinnen lesen magst, die wahrlich bereit waren, tiefe Transformationen zu durchwandern. Ein neues und erhöhtes Selbst-Bewusstsein erlangten, weil sie sich wirklich kennen lernen wollten, wer sie sind – ihr Licht, ihre Weisheit, uvm. – weil sie mit ihrer wahren Natur, mit ihrem So-Sein sich selbst ermächtigten (vieles Selbst tun, erkennen, transformieren und wachsen ohne jemanden im außen zu brauchen). Die die neue Sprache (universell und irdisch) erworben haben, freier und lebendiger ihr Leben gestalten und ihre Gesundheit aktivieren. Lass es dir von ihnen selbst erzählen:

——————————————————————————————————–

Liebe Sophia,

ich bin voller Dankbarkeit für all die Erfahrungen und Erlebnisse, die durch dein Angebot der Heilkommunikation möglich geworden sind. Durch deine liebevolle Begleitung und Zuwendung voller Hingabe und Herzlichkeit konnte ich viel über mich selbst erkennen und transformieren.

Die gemeinsame Zeit war besonders intensiv durch die lebendigen Beispiele aus dem eigenen Erleben.

Durch deine Arbeit mit dem Atem und dem Hineinführen in den eigenen Körper konnte ich lernen, Gedanken und Gefühle zu beobachten und zuzulassen. Erst dadurch wurde mir bewusst, dass ich oft manipuliere, bewerte und andere kontrolliere. Aus Angst vor Ablehnung und nicht zu entsprechen, stelle ich sehr hohe Anforderungen an mich. Zu klärenden Gesprächen war ich nicht fähig, sondern flüchtete lieber. Das Erkennen dieser Muster und Gewohnheiten ermöglicht die Veränderung.

Vorher habe ich z.B. vieles im Außen gesucht (Anerkennung, Verbindung zur geistigen Welt, Wissen und Werte). Damit habe ich meine Macht an andere abgegeben und mich selbst klein gehalten und beschränkt. Es ist ein großes Geschenk, jetzt erkannt zu haben, dass ich meine Werte leben darf, dass ich meiner inneren Wahrheit immer mehr vertrauen kann und dass ich zu mir stehe und klare Grenzen setzen kann.

Viele übernommene Floskeln und Informationen zur Spiritualität konnten für mich ins rechte Licht gesetzt werden. Auch für diese Einflüsse ist das eigene Bewusst-SEIN von großer Bedeutung, der eigene Selbstwert und das zu sich Stehen mit allen Stärken und Schwächen.

Das wunderbare an der Heilkommunikation ist, dass mit der eigenen Veränderung (klare Kommunikation der Werte, Bedürfnisse und Gefühle ohne Interpretation aus alten Verletzungen) sich auch im Umfeld Türen öffnen. Durch wirkliches Zuhören ohne Wertung fühlt der andere Mensch sich gesehen und geschätzt. Er bekommt Raum, sich selbst zu offenbaren. Meine Partnerschaft und die Beziehungen in der Familie sind dadurch harmonischer und liebevoller geworden.

Durch das Sichtbar machen und Wert schätzen der eigenen Gaben habe ich auch wertvolle Puzzleteile gefunden für den Weg der Selbstverwirklichung. Die Energie der Gruppe und das Feedback der Teilnehmer waren dabei sehr hilfreich.

Dieser Weg der Heilkommunikation hat mir ganz neue Sichtweisen und damit Möglichkeiten eröffnet meinen Weg in Liebe und Herzlichkeit weiter zu gehen zum Wohle aller.

Ein herzliches Dankeschön an dich Sophia und an alle, die dabei waren.

Petra
Deutschland

——————————————————————————————————–

Liebe Sophia,
Liebe Alle die mir jetzt ihre Aufmerksamkeit schenken.

Ich bin tief dankbar für die intensive, spannende Zeit der Veränderung, der tiefen Transformation und Heilung durch die HK (=Heilkommunikation) und Deine liebevolle, intensive Begleitung und Hingabe, liebe SOPHIA.
Ich kenne kein Seminar, Ausbildung oder Coaching, welches mit dieser wunderbaren Form der Persönlichkeitsentwicklung vergleichbar wäre, keine Methode oder Seminar hatte mich mir selbst wirklich nahe gebracht und war soviel Heilung geschehen.

Durch Dein einfühlsames Hinführen und sichtbar werden lassen wurden Abhängigkeiten, Manipulierungen, Ängste, unterdrückte Gefühle und Glaubenskonzepte gesehen und erfahren, und konnten so letztendlich transformiert und aufgelöst werden.  Das Vermitteln, dass  ich trotz allem was ist und war richtig bin so wie ich bin, schenkt Selbstannahme und immer mehr Vertrauen in mich selbst.

Eine wunderbare Befreiung war z.B. das Loslassen von tiefer Schuld und Schuldgefühlen, die mich ein Leben lang begleiteten, eine unheimliche Schwere in mir darstellten und mich klein und schwach gehalten hatten.

Auch war und ist es ein großes Geschenk zu erkennen, wo ich meine Macht abgegeben hatte, und mich von den vielen Fremdinformationen, dem Wissen und negativen Energien aus Seminaren, Büchern, von Coachs und Gurus, die ich übernommen hatte, zu befreien. Das Erfüllen (wollen) all dieser Regeln, Gesetzmäßigkeiten, Bedingungen machte mich ganz zu, vollkommen unfrei und unfähig, mich zu sehen, zu hören, meine Intuition wahrzunehmen. Jetzt endlich kann ich zu mir und meiner eigenen Macht finden, lernen, mein Leben zu leben, indem ich immer mehr meine innewohnende Weisheit und meine Gefühle wahrnehme und diesen folgen kann.

Spannend auch das Wahrnehmen der Gedanken, die in Gesprächen und Situationen im Hintergrund abspulen, die ich vorher nicht wirklich wahrgenommen hatte. Sie außer acht lassen zu können und dem Gegenüber in neutraler, liebevoller oder mitfühlender Haltung zu begegnen, haben immer wieder zu wertvollen und heilenden Gesprächen (und manchmal zu kleinen Wundern) geführt. Das neue Miteinander hat mein Umfeld mit verändert, unser Umgang ist heute natürlicher, ausgeglichener und liebevoller.

Diese neu gewonnene Freiheit hat mein Leben leichter, lebendiger, reicher und freudiger werden lassen.

Herzlichen Dank und alles Liebe
Deutschland, 1.1.2020
——————————————————————————————————–

Feedback Heilkommunikation von S. 30.12.2019
Liebe Sophia – durch deine Präsenz, deine Liebe, dein Mitgefühl und dein Sein – durfte sich so viel Altes erlösen und ich durfte soviel erkennen auf dem gemeinsamen Weg. Dafür möchte ich von Herzen DANKE sagen.
Auch wenn die Zeit der Heilkommunikation für mich eine Achterbahnfahrt der Gefühle und Emotionen war und mich des Öfteren an meine Grenzen des Belastbaren geführt hat – du warst mit deiner mitfühlenden, liebenden Art immer präsent, hast mir die Hand gereicht und so durfte ich mit deiner Hilfe lernen – immer wieder neu – eine bewusste Entscheidung zu treffen, um den nächsten Schritt zu gehen. Schicht für Schicht ab zutragen, um mich mit jedem Schritt ein klein wenig besser kennen zulernen.
Zu Beginn der Heilkommunikation waren mir meine Bedürfnisse und ihre Arten nicht bekannt. Meine Grund-, Sicherheits-, Sozialen- und meine Anerkennungsbedürfnisse durfte ich in der Heilkommunikation erkennen und lernen, wie viel besser es mir geht, wenn ich diese im Blick habe und sie nicht verdränge sondern stille.
Z.B. mein Sicherheitsbedürfnis eines festen Arbeitsplatzes mit sicherem Einkommen, war so mit Angst behaftet, eben diesen zu verlieren. Ich war regelrecht fixiert auf diesen einen Arbeitgeber und mir meiner Fähigkeiten nicht mehr bewusst. Im Laufe der Heilkommunikation veränderte sich dieses Sicherheitsbedürfnis dahingehend, dass ich noch immer ein gesichertes Einkommen brauche, aber offen bin für evtl. Veränderungen. Die Angst ist gewichen. Stattdessen ist mir wieder bewusst geworden, was ich alles kann und leiste auf der Arbeit, so dass ich viel entspannter und offener geworden bin.
Auch die Frage – was brauche ich, was braucht mein Körper, damit es mir gut geht, stellte mich anfangs vor Herausforderungen, aber im Laufe der Zeit kristallisierten sich einige Wichtige heraus, die Essenziell dafür sorgen, dass es mir gut geht, ich entspannt bin und bleibe. In turbulenten Zeiten habe ich so ein Pool aus Möglichkeiten zur Hand, für einen schnelleren Ausgleich zu sorgen.
Mit jedem fühlenden erkennen, welcher Anteil in mir gerade dominant ist, entspannt sich meine Reaktion und somit auch mein Umfeld. Wenn ich erkenne, dass ich z.B. aus dem verletzten Kind heraus agiere, kann ich mir selbst liebevolle Eltern sein. Das verletzte Kind in mir trösten, halten, wiegen. Ich reagiere nicht mehr unbewusst und lasse meine Emotionen/Projektionen an meinem Gegenüber aus. Indem ich all dies bei mir erkenne, erkenne ich auch bei meinem Gegenüber, was gerade bei ihm/ihr passiert und kann anders darauf reagieren.
Z.B. meine Vorgesetzte und ich waren gegenseitig so auf Krawall, dass wir uns nicht mehr gesehen haben. Inzwischen arbeiten wir wieder miteinander, können gut miteinander reden und unterstützen uns gegenseitig.
Durch das Erkennen, was ich wirklich möchte, was mir wichtig ist, ist meine Sprache klarer und direkter geworden. Es gibt weniger Interpretationsmöglichkeiten und somit weniger Missverständnisse. Das Miteinander ist entspannter geworden.
Das Gelernte/Erkannte geht weit über den obigen Beispielen hinaus und das Erkennen geht Tag für Tag weiter. Immer wieder neu und immer tiefer. Mit jeder Schicht, die ich abtrage, komme ich mir – meinem Sein – immer näher.
In tiefer Dankbarkeit
S.

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>